Mo, 24. September 2018

Entscheidung bald

06.11.2017 16:13

"9 aus 45" ist Motto bei Suche nach Flughafen-Chef

Um 5.50 Uhr hebt heute der Austrian-Flieger nach Wien ab, um 18.40 Uhr eine Maschine nach Frankfurt - dazwischen liegen sieben weitere Abflüge. Mit dem saisonbedingten Ende der Charter-Verbindungen kehrt Ruhe am Flughafen Hörsching ein. Das gilt allerdings nicht für die Suche nach einem neuen Geschäftsführer.

Ende April 2018 hat Gerhard Kunesch seinen letzten Arbeitstag als Geschäftsführer des Linzer Flughafens. Wer das Erbe des gebürtigen Niederösterreichers am blue-danube-Airport antritt, ist derzeit noch offen. Das Rennen aber ist voll im Gange: Die Ausschreibung für den Posten endete am 16. Oktober, 45 Bewerbungen trudelten ein. "Davon zahlreiche aus anderen Ländern, vorwiegend aus Deutschland", sagt Michael Strugl, der als Landeshauptmann-Stellvertreter für die Beteiligungen des Landes Oberösterreich und somit auch für den Flughafen verantwortlich ist.

Entscheidung soll Mitte November fallen
In Abstimmung mit der Stadt Linz, die auch 50 Prozent am Flughafen hält, sind nun neun Kandidaten in der engeren Auswahl. Mitte November soll eine Entscheidung fallen, wer der Kunesch-Nachfolger ist. "Wir wollen, dass dieser schnell in den Strategieprozess zur Neupositionierung einbezogen wird", so Strugl.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.