So, 21. Oktober 2018

Fahrplan

03.11.2017 06:00

Rudolfsheim-Fünfhaus ist fit für die Zukunft

Investitionen in Parks und Plätze sowie die Entwicklung des Schwendermarkts stehen in den kommenden Monaten in Rudolfsheim-Fünfhaus auf dem Programm. Im Mittelpunkt: die Erneuerung des Forschneritschparks. Das Video sehen Sie oben.

"Im Forschneritschpark hab ich bereits als Kind Fußball gespielt. Nicht nur daran erkennt man, dass dieser Park schon ein wenig in die Jahre gekommen ist", so Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal mit einem Augenzwinkern. Fakt ist: Der beliebte Park braucht dringend eine Modernisierung. Die geht der Bezirk jetzt an.

Umfangreiches Konzept erarbeitet
Gemeinsam mit Besuchern und der Bevölkerung hat man ein umfangreiches Konzept ausgearbeitet. Der Umbau startet nach den üblichen Ausschreibungen imkommenden Jahr. Auch der Schwendermarkt rückt mehr ins Zentrum. In den Linien 52 und 60 wird nun der Markt beim Halt an der Station Rustengasse ausdrücklich in der Durchsage erwähnt.

Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.