So, 18. November 2018

Helfen auch Sie!

21.11.2017 09:36

"Streunerparadies" gibt Straßenhunden eine Zukunft

Es ist eine Geschichte, die viele Hunde teilen: ausgesetzt, verlassen und verwahrlost findet man sie auf den Straßen Ungarns und Rumäniens. Auch "Lily" war einer von ihnen, konnte aber durch die Hilfe des österreichischen Vereins "Streunerparadies" gerettet werden und erhielt so eine zweite Chance.

Das "Streunerparadies" ist ein österreichischer Verein, der Straßenhunde aus Ungarn und Rumänien aufnimmt und ihnen hilft, ein neues Zuhause zu finden. Gegründet wurde er von ehemaligen "Hobbyzüchtern", die nach einer Weile erkannten, dass sie lieber dem Elend auf den Straßen ein Ende bereiten wollen.

Nur ein paar Hunde haben Glück im Unglück
Das Tierheim befindet sich an der österreichisch-ungarischen Grenze und bietet Platz für 25 bis 30 Hunde. Eine Außenstelle 30 Kilometer entfernt beherbergt weitere 120 Hunde - dort war auch die kleine "Lily" zuhause. Die Mischlingshündin war mit ihren zwei kleinen Welpen "Jim" und "Jerry" in der Nähe der ungarischen Stadt Pápa gefunden und zu den Helfern des Streunerparadieses gebracht worden. Glück im Unglück, denn die meisten Hunde auf Ungarns Straßen landen in Tötungsstationen und können nur mehr auf eine Rettung in letzter Minute hoffen.

"Lily" war wie viele der anderen Straßenhunde anfangs sehr ängstlich und wurde deshalb gleich in die persönlich Obhut der Pfleger genommen, um sich vom Stress des Straßenlebens zu erholen. Wie viele Streunerhunde hatte sie mit ihrem Gewicht zu kämpfen - "Lily" wog als Beagle-Mischling mittlerer Statur nur um die neun Kilogramm und erhielt anfangs sogar doppelte Futterrationen.

"Es war Liebe auf den ersten Blick"
Es sollte ein halbes Jahr im Tierheim brauchen, bis "Lily" von ihrer neuen Besitzerin - krone.at-Mitarbeiterin Olivia Zajkas - gefunden wurde. "Es war Liebe auf den ersten Blick", erinnert sie sich. Kurz darauf fanden auch "Lilys" Welpen ein liebevolles Zuhause. Doch Adoption ist nicht die einzige Möglichkeit, die Arbeit des Vereins zu unterstützen - auch die Mitgliedschaft oder Patenschaft für einen der Hunde sind möglich.

Spendenkonto: Raiffeisen Bank Königsdorf, IBAN: AT 21 3304 1000 0102 5998, BIC: RLBBAT2E041. Alle Infos unter www.streunerparadies.at.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nations League
Portugal holt Sieg in Gruppe 3 mit 0:0 in Italien!
Fußball International
Handoperation nötig
Verletzungsschock um Aksel Lund Svindal!
Wintersport
Holländer „stinkig“
Furzte sich Darts-Superstar Anderson zum Sieg?
Sport-Mix
„Der verlorene Sohn“
Goalgetter Modeste kehrt zum 1. FC Köln zurück
Fußball International
Nations-League-Finish
Foda peilt mit Österreich Sieg in Nordirland an!
Fußball International
„Krone“-Leser besorgt
„Ältere Arbeitslose finden keine Jobs mehr“
Österreich
Verstörende Prozession
Bischof lässt sich in Porsche von Kindern ziehen
Video Viral
ÖSV-Asse in Levi stark
Schild von Rang zwölf aufs Podest - Shiffrin siegt
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.