Mi, 19. September 2018

Inferno in Reutte

29.10.2017 16:52

Zigarette löste Brand aus: 3 Wohnungen beschädigt

Feueralarm Sonntagfrüh in Reutte! An der Fassade eines Mehrparteienhauses brach ein Brand aus. Drei Wohnungen wurden dabei schwer beschädigt. Die Bewohner des Gebäudes mussten evakuiert werden, verletzt wurde zum Glück niemand. Eine zuvor am Balkon gerauchte Zigarette dürfte das Feuer ausgelöst haben.

Gegen 5.15 Uhr wurden Sonntag Früh viele Außerferner von einem lauten Sirenen-Geheule geweckt. An einem Mehrparteienhaus in Reutte schlugen im Bereich der Außenfassade Flammen in die Höhe. Die Feuerwehr Reutte, die mit vier Fahrzeugen und 22 Mann ausrückten, konnten den Brand zwar rasch unter Kontrolle bringen und löschen, dennoch wurden die Hausfassade und drei Wohnungen schwer beschädigt. "Eine Wohnung ist derzeit auch nicht bewohnbar", heißt es von Seiten der Polizei. Die Bewohner wurden evakuiert und von Sanitätern des Roten Kreuzes betreut. "Personen kamen beim Brand aber nicht zu Schaden", lautet die erfreuliche Nachricht der Exekutive. Auch zwei kleine Hunde, die sich in einer Transportbox befanden, konnten von einem Atemschutztrupp der Feuerwehr aus der Brandwohnung noch rechtzeitig gerettet werden.

Der Ursache für den Brand dürfte ein Glimmstängel sein. "Kurz zuvor wurde am Balkon eine Zigarette geraucht. Diese dürfte das Feuer ausgelöst haben. Auch starke Windböen dürften ihren Beitrag dazu geleistet haben", erklärt die Polizei. Der Schaden ist beträchtlich.

Samuel Thurner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.