Do, 17. Jänner 2019

"Sinnlos, ungesund"

28.10.2017 15:06

EU-Kommission prüft Abschaffung der Sommerzeit

Sommerzeit - Winterzeit: Viele empfinden die Zeitumstellung als Fluch, andere wiederum als Segen. Ob das jedoch auch in Zukunft so bleiben wird, obliegt nun der EU-Kommission. Diese prüft die Forderungen zur Abschaffung oder Änderungen der Sommerzeit. Laut einer Sprecherin der EU-Behörde gebe es derzeit eine Debatte, ob die Regelung geändert werden sollte. Die Kommission analysiere dies nun und werde über mögliche Ergebnisse informieren.

Wie jedes Jahr um diese Zeit, stellen sich die Wecker in ganz Europa auch an diesem Sonntag um eine Stunde auf die Winterzeit zurück. Dies könnte sich durch die Prüfung der EU-Kommission jedoch bald ändern.

Keine Energieersparnis - erhebliche Risiken
Grundlage ist die EU-Sommerzeitrichtlinie, die einen koordinierten Ansatz der Staaten sicherstellen soll. Der ÖVP-Europaabgeordnete Heinz Becker forderte aktuell ein Ende der Sommerzeit. Die halbjährliche Zeitumstellung sei "sinnlos und ungesund". "Denn anders als ursprünglich gedacht, bringt die Zeitumstellung keine Energieersparnis, aber erhebliche Gesundheitsrisiken und hohe Kosten für die Wirtschaft."

Herzinfarktrisiko sinkt bei Umstellung zur Winterzeit
Laut Wissenschaftlern führe die Zeitumstellung, insbesonders jene von der Winter- auf die Sommerzeit, am Folgetag zu einem markanten Anstieg von Herzinfarkten. Die Fallzahl schnelle nach der Umstellung um 25 Prozent nach oben, hieß es in einer US-Studie, die auf einem Kardiologenkongress in Washington vorgestellt wurde. Ursache dafür sei vermutlich der Verlust von einer Stunde Schlaf. Umgekehrt ist der Studie zufolge der Effekt beim Wechsel zurück zur Winterzeit: Am darauf folgenden Dienstag sinkt die Herzinfarktrate - vermutlich infolge des verlängerten Schlafs - um 21 Prozent.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Ist zu akzeptieren“
China-Wechsel? Foda spricht über Arnautovic
Fußball International
Drohne und Helikopter
Katastrophe in Wengen nur knapp verhindert
Wintersport
Premier League?
Stöger als neuer Huddersfield-Coach gehandelt!
Fußball International
Starb vor zwei Jahren
Ein Flughafen! Louisville ehrt Muhammad Ali
Sport-Mix
Nach Elfmeterschießen
Cup-Pleite! Lampards Team haut Hasis „Soton“ raus
Fußball International
Stiftung Warentest
Diese Lippenpflege ist nicht krebserregend
Beauty & Pflege
Sexy Bikini-Kampagne
Ashley Grahams Kurven brauchen einen Waffenschein
Video Stars & Society
Jetzt gegen Kroaten
Europameister Spanien in der WM-Hauptrunde
Sport-Mix
Gegen Girona
Raus! Atletico blamiert sich in der Copa del Rey
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.