22.12.2006 19:06 |

Begehrte Wagen

Hitliste der Autodiebe: VW führt vor Audi

In Österreich sind heuer Autos im Wert von mehr als 40 Millionen Euro gestohlen worden. Die "Hitliste" der Diebstähle führt die Marke VW mit jedem dritten entwendeten Wagen ganz klar an. Auf den weiteren Plätzen folgen Audi und Mercedes. Die Fahrzeuge werden laut Bundeskriminalamt großteils nach Serbien verschoben.

2755 Autodiebstähle wurden in den ersten elf Monaten dieses Jahres angezeigt - durchschnittlich verschwinden also jeden Tag acht Fahrzeuge. Der Durchschnittswert pro Wagen beträgt rund 15.000 Euro. Im Vergleich zum vergangenen Jahr (3050 Stück) ist die Zahl der gestohlenen Fahrzeuge aber immerhin um knapp zehn Prozent zurückgegangen.

Golf und Passat beliebt
Dass besonders Golf und Passat in der Marken-Beliebtheitsskala der Banden weit vor Audi (412 Stück), Mercedes (290 Stück), Ford (264 Stück) und BMW (232 Stück) rangieren, hat für Rupert Sprinzl vom Bundeskriminalamt eine einfache Erklärung: "VW ist mit einem Marktanteil von etwa 30 Prozent in Österreich viel häufiger vertreten."

Bei vorwiegend teuren Geländeautos beobachten die Ermittler das neue Phänomen "Homejacking". Dabei stehlen Einbrecher aus Häusern die Autoschlüssel. 26 dieser Diebstähle - 2005 waren es die Hälfte- gab es heuer.

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol