Wiener "Dogsitter"

Tierliebe total: Mit acht Hunden durch die Stadt

Michael D. ist zertifizierter "Dogsitter" in Wien. Täglich betreut er zirka acht Hunde, die er mit seinem "Dog"-Mobil abholt und auch wieder nach Hause bringt. Der Alltag als Hundesitter ist abwechslungsreich und es bedarf viel Energie und Konzentration, auf eine ganze Rasselbande zu achten. City4U sprach mit Michael über sein Leben zwischen den vielen Vierbeinern:

# Wie viele "Gacki" Sackerl benötigst du am Tag?

Eigentlich habe ich noch nie darüber nachgedacht. Ich habe immer welche bei mir. Sei es in der Hosentasche, Jacke, meinem Bauchgurt und im Auto. Bei mir daheim gibt es eine Lade nur mit Kotsackerln griffbereit. Die Lade wird immer aufgefüllt.

Ich denke so zwischen vier bis acht Sackerln am Tag für die zu betreuenden Hunde. Meine eigenen Hunde werden in der Regel in der Früh von den anderen "entleert", sodass eigentlich nicht jeder meiner Betreuungshunde unter Tags noch koten muss.

# Kann man sich bei so vielen Hunden auf jeden einzelnen konzentrieren?

Ja und nein. In eingezäunten Hundezonen lasse ich den Hunden mehr Freiraum und rufe sie nicht immer her, wenn sie zu weit weg sind. Außer natürlich bei "unguten" Situationen. In Hundeauslaufzonen, die nicht eingezäunt sind, behalte ich sie stets im Auge und rufe sie auch wesentlich öfter wieder zu mir. Wenn ich unterwegs bin, habe ich auch ein verstärktes Auge auf fremde Hunde, die uns begegnen. Mein Rudel kenne ich, fremde Hunde nicht. Da beobachte ich schon genau und sehe mir die "Hundesprache" der uns begegneten Vierbeiner an, um die Situation einschätzen zu können.

# Wie viele Hunde sind bei dir deine persönliche Grenze?

Acht Hunde sind meine persönliche Betreuungsgrenze. Das ist für mich noch ein überschaubares Rudel. Diese Anzahl kann ich noch in meinem Auto sicher transportieren. Und Nachmittags ruhen die Hunde bei mir zu Hause, ohne übereinander liegen zu müssen.

# Verdienst du gut damit?

Es ist ausreichend, um gut zu leben und an nichts fehlen zu lassen. Sicherlich gibt es wesentlich mehr Berufstätige, die in meinem Alter mehr verdienen. Aber ich bin als Selbständiger (EPU) mein eignener Boss. Niemand sagt mir, was zu tun ist. Ich muss nur meinem Gewissen Rechenschaft zollen.

# Hast du immer dieselben Hunde?

Ich habe immer sie selben Hunde, außer es gib einen "Neuzugang". Das Hunderudel setzt sich aber am Tag immer etwas anders zusammen. Manche Hunde habe ich vier Tage die Woche, andere zweimal, andere wieder nur einmal die Woche.

# Gab es schon skurrile Erlebnisse?

Es sind bereits eine Menge an skurrilen, komischen und berührenden Erlebnisse in zehn Jahren Hundesitten passiert. Hätte von Anfang an mitnotieren und die Anekdoten als Buch veröffentlichen sollen.

# Wurdest du schön blöd angemacht, weil du mit so vielen Hunden unterwegs bist?

Jein. Da ich mich hauptsächlich in Hundezonen bewege, treffe ich hauptsächlich andere Hundehalter. Da wird man nicht blöd angemacht. Eher das Gegenteil. Bisschen Bewunderung, wie ich mein Rudel zusammenhalte und sie mir gehorchen.

Etwas schief angesehen wird man eher von Personen, die sich in Hundezonen "verirren" und plötzlich vor fünf bis acht Hunden umringt werden.

# Musstest du schon einmal einen Hund "aufgeben", weil er nicht gefolgt hat?

Ja. Wobei ich aber einen Hund, der beim ersten Kennenlernen nicht auf seinen Namen reagiert und dann auch nicht herkommt, wenn ich versuche, ihn zu mir zu locken, nur sehr schwer in mein Rudel integrieren kann. Auch bei Hunden, die glauben, man muss im Auto herumturnen oder bei mir zuhause über Sofa und Tisch zu laufen  (kommt wirklich vor), bin ich eher geneigt, eine Betreuung abzulehnen

In meiner Laufbahn als Hundesitter musste ich derzeit nur aus zwei Gründen Hunde abgeben. Bei Rüden, deren Sexualtrieb sich extrem stark entwickelte und bei Hündinnen (auch mal bei Rüden) absolut nicht mehr abrufbar wurden. Und dann Hunde, deren Trennungsangst einfach zu groß ist und mir nicht folgen wollten. Trotz aller Tricks für Bindungsaufbau zu mir.

November 2017

Was meint ihr dazu? Postet sie uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr