So, 22. Juli 2018

EBEL

19.10.2017 21:48

Innsbruck dreht Spiel gegen Graz 99ers

Die Innsbrucker Haie haben im Powerplay endlich wieder Biss bewiesen. Das schwächste Team der Erste Bank Eishockey Liga im Überzahlspiel drehte am Donnerstag dank zweier Treffer im Finish in numerischer Überlegenheit das Match gegen die Graz 99ers und gewann 4:3 (0:0,2:3,2:0).

Damit stießen die Tiroler nach dem Duell der Tabellennachbarn vorerst wieder auf den dritten Rang (23 Punkte) hinter den Vienna Capitals (33) und den Black Wings Linz (24) vor. Bishop (55.) und Spurgeon (57.) scorten bei nur drei Powerplay-Gelegenheiten für die Gastgeber. Zuvor hatte Innsbruck im Überzahlspiel bei 56 Möglichkeiten nur fünfmal getroffen.

Die Haie kehrten nach der jüngsten Heim-Niederlage gegen Villach in der Olympiaworld wieder auf die Siegerstraße zurück. Die ersten fünf Heimspiele hatte sie durchwegs gewonnen. Bei den Grazern, die nach einem Doppelschlag von Hicks (36., 40.) am Ende des zweiten Drittels 3:2geführt hatten, setzte sich die Auswärtsschwäche fort. Sie haben auf fremdem Eis nur zwei von sieben Matches gewonnen. Mit 20 Punkten blieben die 99ers Fünfte.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.