Design-Schmuck

¿Trend geht zum Besonderen¿

„Gold ist so teuer wie nie“, stöhnen die Juweliere, die das im Weihnachtsgeschäft an der Zurückhaltung der Kunden spürten - aber nur bei der Nachfrage nach Industrieschmuck. Designer-Ware und Unikate lockten das Christkind trotzdem an: „Bei Anfertigungen haben wir zehn Prozent plus“, sagt der Linzer Altstadt-Goldschmied Oliver Pühringer.

Persönliche Unikate werden natürlich schon lange vor Weihnachten in Auftrag gegeben, für die fertigen Kreationen in der Auslage rechnet Pühringer aber noch am 23. Dezember mit Kunden: „Der Trend geht zu besonderem Schmuck.“

Davon profitiert auch Liedl in der Linzer Landstraße: „Unsere Designware geht wunderbar“, hat Geschäftsführerin Marlene Lustig kein Problem mit der Goldpreissteigerung: „Sie wirkt sich auf Schmuck nur wenig aus.“

Außer dort, wo vor allem der Materialwert zählt: Orhan Yilmazcelik von „Istanbul Gold klagt“ über schwache Geschäfte durch die Goldpreissteigerung: „40 Prozent seit 2003 - dafür haben unsere Kunden kein Geld.“ 50 Prozent von ihnen sind Österreicher.

 

 

Foto: Horst Einöder

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol