City4U testet

Neu eröffnet: Vietnamesische Küche mitten in Wien

Nachdem Anfang des Jahres das erste "Ivy's Pho House" erfolgreich auf der Mariahilfer Straße im sechsten Wiener Gemeindebezirk eröffnet hatte, setzten Eigentümerin Ivana Gebel und Gastronomieunternehmer Martin Ho die Expansion zügig fort und eröffneten mit IVY’s PHO & GRILL in der Inneren Stadt Anfang September den zweiten Standort in Wien. City4U hat sich vor Ort umgeschaut sowie mit der Unternehmerin gesprochen und ist - absolut begeistert!

Optisch ist "Ivy's Pho" vielleicht für manche etwas gewöhnungsbedürftig, gleicht es ob der Aufmachung wohl eher einer Bar als einem Restaurant, schnell jedoch gewöhnt man sich an das einzigartige, ein wenig schrill wirkende Ambiente. "Wir haben versucht, uns nicht nur im Essen, sondern auch bei der Gestaltung des Lokals an Vietnam und die Einflüsse des Landes zu halten. Die Nummern an der Wand etwa sind in Vietnam Gang und Gebe und werden von Arbeitern angebracht, damit man diese anrufen kann, wenn man einen Job für sie hat", erzählt Inhaberin und Namensgeberin Ivana Gebel (26).

Die überdimensionalen Spielzeug-Figuren haben die Unternehmer aus ihrem privaten Haushalt mitgenommen. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten, dem Wiener Lokal-Guru Martin Ho, betreibt sie das Lokal. Und obwohl das ehemalige Model erst vor wenigen Wochen Mutter geworden ist, lässt sie es sich nicht nehmen, selbst regelmäßig vorbeizuschauen. "Außer bei der Eröffnung. Die war genau am Geburtstermin unserer Tochter. Da musste ich natürlich aussetzen!", erzählt sie lachend.

Zahlreiche vietnamesische Köstlichkeiten
Ein einzigartiges Gericht auf der Karte ist vegan, durchaus viele vegetarisch. Neben traditionellen Pho-Suppen in den unterschiedlichsten Varianten erwartet Fans authentischer Asia-Cuisine eine vielfältige Auswahl an Dim Sum sowie Spezialitäten vom Grill, wie etwa Rind im Pfefferblatt oder Hühnerbeinchen mit Zitronengras. Der Großteil der Gerichte wird, wie in Vietnam üblich, als "Sharing Dishes" serviert.

"Im Gegensatz zum beispielsweise Dots ist das Preis-Leistungsverhältnis hier ein anderes", erklärt Ivana bei unserem ersten Blick in die Karte, ist die Preisgestaltung doch durchaus moderat, vor allem für den ersten Bezirk.

Die Mama kocht
Wir bekommen eine Kostprobe und verlieben uns in den großartigen Geschmack. Alle Rezepte sind nach authentischer Asia-Küche aus Nordvietnam etwas schärfer zubereitet und stammen alle von Martin Ho’s Mutter, welche für die Gestaltung der Karte verantwortlich zeichnet. "Ich kann leider selber nicht vietnamesisch kochen, habe aber alle Gerichte selber probiert!", sagt Ivana schmunzelnd.

Ihre persönliche Empfehlung ist das die klassische "Beef Phở" ("Der Verkaufsschlager!") sowie Bò Lá LôT, das Rind in Pfefferblättern. Letzteres ist auch unser absoluter Tipp.

"Großartiges Feedback"
"Das Feedback ist absolut positiv!", blickt Ivana glücklich auf die letzten Wochen seit der Eröffnung zurück. In der Umgebung bestellt man bei uns regelmäßig Mittagessen, wir haben auch schon einige Stammkunden." Grund genug, ein weiteres Lokal zu eröffnen? "Ein drittes Lokal ist in Planung, aktuell gibt es jedoch keine konkreten Standorte. Wir würden uns ein Lokal im zweiten Bezirk wünschen, vielleicht in der Nähe vom Karmelitermarkt."

Auch das Getränke-Angebot kann sich sehen lassen, das Lokal ist damit auch abends für einen Afterwork-Drink durchaus geeignet. "Im Gegensatz zum sechsten Bezirk haben wir hier auch einige Cocktails auf der Karte. Im Laufe der nächsten Wochen sollen auch noch Barhocker angebracht werden!"

Das Lokal ist täglich von 11.30 bis 22 Uhr geöffnet. Zur Reservierung wird empfohlen.

Wo: Wollzeile 17, 1. Bezirk
Öffnungszeiten: Täglich von 11.30 - 22.00 Uhr
Kontakt: www.dotsgroup.eu

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr