Messer statt Mascara

„Survival Lilly“ überlebt alles

Schöne, schlanke Fitnessbloggerinnen, Make-Up-Tutorials und Fashion-Week-Front-Row-Sitzerinnen, die uns erklären, welche Jeans gerade in ist. Sie alle gibt es wie Sand am Meer im Blogger- und Influencer-Business. Bloggerin "Survival Lilly" hat da eine andere Schiene eingeschlagen: Rehböcke ausweiden, Überleben in der Wildnis, Unterkünfte bauen - Bis zu fünf Millionen Klicks erhält sie pro Video, der Erfolg gibt ihr also recht.

Was wäre die heutige Welt ohne Tutorials auf Youtube oder Blogs? Wie macht man dies oder jenes, wie schminkt man sich richtig, welche von den 357 Mascaras auf dem Markt ist der Beste? Bloggerinnen und Influencerinnen geben uns darauf die richtige Antwort und bilden nebenbei auch gleich ihr eigenes Imperium inklusive Produktlinien.

Mit Pfeil und Bogen in den Wald

"Survival Lilly" hat mit ihren Survival-Videos eine Nische im hart umkämpften Web-Business entdeckt und ins Schwarze getroffen. Outdoor-Clips dieser Art gibt es zwar auch zu Genüge, aber nicht von einer Frau gemacht. So entzückt "Survival Lilly" also ihre 600.000 Abonnenten mit einem neuen Video pro Woche. Hier lehrt sie ihren Zusehern, wie man Feuer macht, wie man mit Säge und Beil eine Unterkunft im Wald baut und mit Pfeil und Bogen schießt.

Ein eigener Fanshop

Mittlerweile kann "Survival Lilly" sehr gut von ihrem Internetauftritt leben und damit auch im normalen Alltag überleben. Auf ihrer Homepage gibt es T-Shirts, Pullover und Buttons mit dem "Survival Lilly"-Logo zu kaufen, ebenso Babystrampler, Handyhüllen und Tassen - eben alles was man zum Überleben braucht. Da sie in all ihren Videos Englisch spricht, ist sie vor allem in den USA und Kanada ein Youtube-Star.

Oktober 2017

Was meint ihr dazu? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr