04.10.2017 20:04 |

Sesselrücken im ÖFB

Ruttensteiner steht vor dem Aus - kommt Schöttel?

Muss ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner bald ein "Ex" vor seine aktuelle Stellenbezeichnung rücken? Die Spekulationen dazu nehmen aktuell jedenfalls wieder ordentlich Fahrt auf, Ruttensteiner sei jüngsten Medienberichten zufolge wie Teamchef Marcel Koller inzwischen ein Mann mit Ablaufdatum. Bereits nach dem Länderspiel-Doppel gegen Serbien (6. Oktober, 20.45 Uhr) und Moldawien (9. Oktober, 20.45 Uhr) könnte die Trennung fix gemacht werden. Und auch der Nachfolger für den seit Langem angefeindeten Ruttensteiner sei bereits ausgesucht…

Das will zumindest die "Presse" in Erfahrung gebracht haben, die den aktuellen U19-Teamchef Peter Schöttel als künftigen Sportdirektor des ÖFB sieht. Als solcher wäre Schöttel dann auch federführend an der Suche nach einem neuen Teamchef beteiligt.

Freilich: Die "Freude" über diese Spekulationen hält sich zumindest bei ÖFB-Spieler Marko Arnautovic in engen Grenzen. "Er hat in 18 Jahren beim ÖFB viel gemacht - nicht nur beim A-Team, auch beim Nachwuchs oder beim Frauen-Fußball. Und dann sitzen auf einmal 10, 15 Leute auf einem Tisch und sagen, es wird alles verändert. Das ist aus meiner Sicht ein sehr großer Fehler."

Nach der Meinung des 28-Jährigen sollten weniger Koller und Ruttensteiner als vielmehr die Spieler unter Beschuss stehen. "Zu uns kommt gar kein Druck, nur zum Sportdirektor und Trainer. Das verstehe ich nicht. Vielleicht müssen sie einmal zu uns kommen und mit uns reden", sagte Arnautovic.

ÖFB-Präsident Leo Windtner meinte zu diesem Thema am Rande einer Pressekonferenz vor dem Serbien-Spiel: "Es ist alles offen. Die Entscheidung fällt am Samstag auf der Präsidiumssitzung."

Ganz oben im VIDEO sehen Sie Michael Konsel, der vor Kurzem im sportkrone.at-Talk das Wirken von Willi Ruttensteiner hinterfragt sehen wollte!

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.