Mi, 17. Oktober 2018

Sicherheitslücke

04.10.2017 08:07

So leicht konnte Mörder Waffen in Hotel bringen

Spazierte man am vergangenen Wochenende durch das luxuriöse Mandalay Bay Hotel in Las Vegas, begegnete man vielleicht Stephen Paddock, der gerade mehrere Schusswaffen in seine Suite schleppte. Doch davon bekam niemand etwas mit, denn Sicherheitsmaßnahmen gibt es in den Hotels und Casinos am weltberühmten Strip kaum. Auch nicht in den Tagen nach dem schrecklichen Attentat, bei dem mindestens 59 Menschen ihr Leben ließen und mehr als 500 verletzt wurden. Die "Krone" machte sich vor Ort ein Bild von der Sicherheitslage in dem Hotel, in das sich der Massenmörder für die Durchführung seines grausamen Plans einquartiert hatte.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).