Mi, 17. Oktober 2018

Land

02.10.2017 20:35

Neuer Dorfplatz für Pöham

Pöham - eigentlich geteilte Gemeinde, die zu Pfarrwerfen und Bischofshofen gehört - hält deshalb umso enger zusammen: Der neue Dorfplatz bringt jetzt noch mehr Begegnungsqualität. Auch ein moderner Spielplatz entstand. Am Wochenende wurde groß gefeiert. Die Volksschulkinder studierten extra ein Musical ein.

"Ein wunderschöner Ort der Begegnung, der sowohl für die Kinder, als auch für Feste nutzbar ist", freut sich Hansjörg Obinger, als Bürgermeister von Bischofshofen auch für Teile von Pöham zuständig. Gemeinsam mit Pfarrwerfen wurde das Grundstück angekauft. Die Salzburg AG entschädigte den Kraftwerks-Bau, der auch mehrmals für Sperren sorgte. Jetzt bringt der Platz noch mehr Qualität ins Zusammenleben.

"Das Zusammenspiel der Gemeinden funktioniert perfekt", freut sich Obinger und er erzählt, von dem speziellen Geist des Zusammenhalts in Pöham. "Das ist bewundernswert. Es gibt sogar ein eigenes Skirennen beim Radlaubauern." Nur Pöhamer dürfen starten, rund 150 Teilnehmer lassen sich immer motivieren. Und es gibt auch eine eigene Volksschule sowie einen eigenen Kindergarten.

Nach einer feierlichen Segnung durch Pfarrer Toni Außersteiner führten die Kinder im Dichtlwirt das Musical "Der neue Dorfplatz" auf. Die Trachtenmusikkapelle - natürlich auch direkt aus Pöham - ließ das Dorf festlich klingen. Fazit vieler Festbesucher: Ein wunderbarer Sonntag im Fritztal!

Sabine Salzmann, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.