Mo, 18. Juni 2018

Ganze Woche lang

29.09.2017 16:42

Vier Kinder allein zu Haus - Mutter machte Urlaub

Kevin (nicht ganz) allein zu Haus: Eine Mutter aus den USA hat während eines Urlaubs in Deutschland kurzerhand ihre vier Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren ohne Betreuung daheim gelassen. Nachdem die Polizei in Johnston im Bundesstaat Iowa die Kinder in der Wohnung gefunden hatte, kontaktierten die Behörden die 30-jährige Frau in Deutschland und beorderten sie nach Hause zurück.

Die Polizei hatte die Wohnung von Erin Macke am 21. September aufgesucht, nachdem sie einen Tipp aus nicht näher bezeichneter Quelle erhalten hatte, dass die Kinder dort allein waren. Die Untersuchungen ergaben, dass die Mutter am Vortag abgereist war und erst am 1. Oktober zurückkehren sollte.

Die Frau hatte nach Angaben der Polizei keinerlei Vorkehrungen für die Betreuung ihrer Kinder getroffen. Auf Instagram postete Macke Fotos von sich, unter anderem an der Donau in Bayern posierend. Die Aufnahme macht in sozialen Netwerken die Runde, wo die Aufregung über die Rabenmutter erwartungsgemäß groß ist.

Eine andere Aufnahme zeigt die 30-Jährige am ersten Tag ihrer Urlaubsreise in Berlin - verstörenderweise ausgerechnet mit einer anderen jungen Frau, die ein Baby trägt.

Nach ihrer Rückkehr - eine Woche nach ihrer Abreise - wurde Macke den Angaben der Polizei zufolge festgenommen, die Kinder befinden sich mittlerweile in der vorläufigen Obhut von Verwandten. Die Behörden werfen der Frau unter anderem die Gefährdung von Minderjährigen vor. Wie aus dem Polizeibericht hervorgeht, hatte die Mutter zudem eine für die Kinder zugängliche Faustfeuerwaffe im Haus.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.