16.12.2006 12:55 |

Kunstbahn-Rodeln

Österreichs Kunstbahn-Rodler Zweite

Österreichs Kunstbahnrodler haben sich im Mannschaftsbewerb in Nagano am Samstag den zweiten Platz geholt. Martin Abentung, Nina Reithmayer und die Linger-Brüder Andreas und Wolfgang mussten sich mit einer Gesamtzeit von 2:31,101 Minuten nur dem deutschen Team (2:30,156) geschlagen geben. "Genauso sollte es bei der WM in Igls sein", blickte Cheftrainer Rene Friedl hoffnungsvoll ins neue Jahr.

Im Herren-Einsitzerbewerb unterstrich der 25-jährige Abentung seine derzeit gute Form. Mit seinem achten Rang kam der Sportsoldat im vierten Rennen zum vierten Mal unter die Top Ten. An der Spitze war der Italiener Armin Zöggeler nach einem starken zweiten Lauf nicht zu schlagen.

Mit seinem 33. Weltcup-Erfolg stellte der Olympiasieger aus Südtirol die bisher von Österreichs ehemaligem Rodel-Aushängeschild Markus Prock und dem Deutschen Georg Hackl gehaltene Rekordmarke ein.

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten