15.12.2006 14:04 |

Einsame Weihnacht

4% der Österreicher an Heiligabend allein

Rund 265.000 Menschen - das sind vier Prozent der österreichischen Gesamtbevölkerung - werden heuer den Heiligen Abend allein verbringen müssen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage unter 1.012 Personen des Linzer Meinungsforschungsinstitutes „Imas“ hervor. Im Durchschnitt werden heuer aber jeweils vier bis fünf Personen um den Weihnachtsbaum versammelt sein.

Bei denen, die beim schönsten Fest des Jahres allein bleiben müssen, handelt es sich laut Imas nicht um die Gesamtzahl der in österreichischen Einzelhaushalten lebenden Personen. Die beläuft sich auf knapp 1,4 Mio. Österreicher und umfasst neben der großen Gruppe betagter Menschen auch die jungen Singles, die sich von der Wohngemeinschaft mit den Eltern inzwischen abgekoppelt haben.

Mehrheit feiert mit vier bis sechs Menschen
38 Prozent der Befragten werden den Weihnachtsabend mit vier bis sechs Menschen erleben. 30 Prozent verbringen das Fest mit zwei bis drei Menschen. 15 Prozent werden in einer Runde von sieben oder mehr Personen die Packerln öffnen. Zu zweit werden den 24. Dezember sechs Prozent der Österreicher feiern.

Zu Weihnachten spielt Familie wieder große Rolle
Die Frage, mit wie vielen anderen Menschen man am Weihnachtsabend zusammen ist, hänge auch mit dem Lebensalter zusammen. 16- bis 29-Jährige feiern ausnahmslos in großen Gemeinschaften. Von den über 50-Jährigen werden sieben Prozent alleine sein.

Weitere neun Prozent dieser Altersgruppe werden eine Person am Heiligen Abend um sich haben. Zu Weihnachten, fand Imas mit seinen Umfragedaten bestätigt, rückt das Gros der allein stehenden wieder in die verwandtschaftliche Nähe.

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol