Di, 25. September 2018

"Krone"-Ombudsfrau

29.09.2017 15:37

Online-Partnersuche: Hohe Kosten fürs Kuscheln

Jetzt kommt sie wieder, die Zeit, in der man bei kaltem Wetter gern im Warmen kuschelt - am liebsten wohl zu zweit. Eine Leserin hätte dies auch gerne getan und meldete sich online bei einer Partneragentur an. Versehentlich schloss sie eine Mitgliedschaft ab und widerrief sofort. Trotzdem: Sie musste zahlen.

Wenn der richtige Partner nicht von selbst kommt, kann man sich auch auf die Suche nach ihm machen - etwa im Internet. Wie Christine F. aus Wien: Sie meldete sich bei einer Online-Partneragentur an. Sie glaubte, eine dreimonatige Mitgliedschaft abgeschlossen zu haben, doch das war ein Missverständnis: "Zwei Tage später bekam ich eine Rechnung von 326 € für eine Jahresmitgliedschaft, die ich nicht wollte." Sie stornierte prompt. Doch es blieben 160 € offen: "Für zwei Tage Mitgliedschaft, in denen ich mit vier Mitgliedern Kontakt hatte", ärgerte sie sich.

Auf Ombudsfrau-Nachfrage erklärte Parship, dass Verträge innerhalb des 14-tägigen Widerrufsrechts natürlich ohne Angabe von Gründen gekündigt werden können. Aber: "Wir behalten uns Wertersatz vor." Soll heißen: Mitglieder wie Frau F. bekommen eine garantierte Mindestanzahl an Kontakten angeboten. Geht man auf diese ein, wird "für jeden geknüpften Kontakt" Wertersatz berechnet.

EVZ: Frage des Wertersatzes ist strittig
Aus Konsumentensicht ist die Berechnung des Wertersatzes übrigens nicht unstrittig, wie es seitens des Europäischen Verbraucherzentrums (EVZ) heißt. Es seien zu dieser Frage sowohl in Deutschland als auch in Österreich Gerichtsverfahren anhängig - eine rechtliche Entscheidung gebe es aber noch nicht. Hingegen hat der Oberste Gerichtshof bestätigt, dass eine automatische Vertragsverlängerung bei Parship unzulässig ist. Wir hoffen jedenfalls, dass die Leserin bald nicht mehr allein kuscheln muss!

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.