Fr, 22. Juni 2018

Knapp, aber doch

24.09.2017 20:17

Team Europa holt im Finish noch engen 1. Laver Cup

Das "Team Europa" hat am Sonntag den erstmals ausgetragenen Laver Cup gewonnen. Im Tennis-Vergleich einer europäischen Auswahl gegen eine Welt-Auswahl sorgte Roger Federer am Sonntag im letzten Einzel in der ausverkauften Prager O2-Arena nach Abwehr eines Matchballs gegen den Australier Nick Kyrgios für die entscheidenden Punkte. Federer siegte 4:6, 7:6(6), 11:9 und stellte den 15:9-Endstand her.

Zuvor hatte John Isner mit einem 7:5-7:6-Erfolg über den Weltranglisten-Ersten und US-Open-Sieger Rafael Nadal die von John McEnroe betreute Welt-Auswahl noch auf 9:12 herangebracht. Da am Sonntag drei Punkte pro Sieg vergeben wurden, hätte Kyrgios mit einem Sieg über Federer den 12:12-Ausgleich schaffen und damit ein Entscheidungsdoppel erzwingen können.

Am Ende durfte sich aber Europas Kapitän Björn Borg, in dessen Team auch der Österreicher Dominic Thiem am ersten Tag einen Punkt beigesteuert hatte, über den Sieg über McEnroes Mannschaft freuen. Der nächste Laver Cup findet im September 2018 in Chicago statt.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.