Do, 20. September 2018

Eltern atmen auf

24.09.2017 08:59

Vitus kann wieder lachen!

Aufatmen und Erleichterung bei den Eltern des kleinen Vitus aus Bad Goisern: Einerseits ist die lebenswichtige Operation bislang gut verlaufen und andererseits war die Welle der Hilfsbereitschaft zur Deckung der hohen Kosten für den medizinischen Eingriff mittels einer Kalenderaktion und Spenden großartig.

"Wir sind sehr, sehr froh und glücklich. Die Operation bei unserem Sohn ist erfolgreich gewesen. Wie genau es mit seinem Bein ist, das wird man ja erst im Oktober sehen", berichtet die Mutter von Vitus, Gertraud L.  Nach  einem längeren Spitalsaufenthalt in Deutschland ist der Vierjährige derzeit wieder daheim bei seinen Eltern.

Bub leidet an "Spina bifida"

Wie berichtet,  leidet der Bub an der seltenen Krankheit "Spina bifida", also an einem offenen Rücken. Noch im Mutterleib erfolgte die erste Operation. Entgegen aller Befürchtungen verlief seine Entwicklung aber von Geburt an überaus positiv, auch wenn sie von zahlreichen  Eingriffen  in Krankenhäusern und vielen Therapien geprägt war.

Vitus voller Lebensmut

Und Vitus kämpfte erfolgreich und auch voller Lebensmut gegen ein Leben im Rollstuhl an - und er kann seit dem Vorjahr ohne Hilfsmittel gehen. "Das war wie ein Wunder", meint die Mutter. Nun wurde bei Vitus die Fehlstellung seines linken Beines durch eine OP (Schienbeinkorrektur und Sehnenverlegung) behandelt.   Derzeit wird er daheim von seiner Mutter gepflegt, sein ist Bein eingegipst.
In einigen Wochen soll er einen Gehgips bekommen. Wenn alles gut verläuft, ist der Kleine in einem Jahr wieder fit. Alle wünschen es dem tapferen Vitus aus dem Salzkammergut.

Johannes Nöbauer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.