Mo, 22. Oktober 2018

Während May-Rede

22.09.2017 20:33

Protest gegen Brexit: Colin Firth nun Italiener

Während die britische Premierministerin Theresa May am Freitag in Florenz ihre Brexit-Rede hielt, hat der britische Schauspieler Colin Firth - Oscar-Preisträger für seine brillante Leistung in "The King's Speech" - die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Diese hatte er aus Protest gegen die Brexit-Pläne seiner Heimat beantragt.

Das Innenministerium in Rom bestätigte am Freitag, dass der mit der italienischen Filmproduzentin Livia Giuggioli verheiratete Firth die italienische Staatsbürgerschaft erhalten habe. Firth habe öfters öffentlich seine Liebe zu Italien bekundet, wurde aus Rom mitgeteilt.

Der 56-jährige Schauspieler, der fließend Italienisch spricht, besitzt ein Haus in Umbrien. Er wolle die doppelte Staatsangehörigkeit genau wie seine Frau und seine Söhne Luca (16) und Matteo haben, berichtete er kürzlich. In den vergangenen Monaten hatte Firth in mehreren Interviews immer wieder den Brexit scharf kritisiert.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.