Mo, 10. Dezember 2018

Wasserrohrbruch

22.09.2017 17:22

Netz muss saniert werden

"Land unter" in Salzburg-Stadt: In der Nacht zum Freitag setzte ein Rohrbruch der Hauptwasserleitung die Weiserstraße teils unter Wasser. Die Techniker der Salzburg AG rückten sofort an, hatten das Leck binnen drei Stunden gestopft. Große Schäden gab es zum Glück nicht. Aber: Die Stadt muss viele Leitungen sanieren.

Kein Vergleich: Im November 2013 setzte ein Bruch der Trinkwasserleitung den halben Stadtteil Riedenburg unter Wasser. Sieben Millionen Liter überfluteten die Straßen. So viel waren es beim aktuellen Rohrbruch in Salzburg beim Bahnhof bei Weitem nicht. "35 Kunden waren betroffen, der Schaden selbst binnen drei Stunden behoben", erklärt Salzburg AG-Sprecherin Daniela Kinz. Die Polizei regelte kurzerhand den Verkehr, ein geparktes Auto musste umgehoben werden. Um 5 Uhr früh waren alle Leitungen dicht.

Autos in der Weiserstraße in Salzburg unter Wasser

Trotzdem: Salzburgs Kanal- und Versorgungsleitungen sind allgemein großteils veraltet und gehören dringend saniert. Mehr als 400 Millionen Euro sollen innerhalb von zehn Jahren investiert werden. Gut 260 Millionen für Abwasserkanäle, gut 150 Millionen Euro für Trinkwasserleitungen.

Denn viele der bestehenden Versorgungsnetze gehen auf die Nachkriegszeit zurück. Die Trinkwasserleitungen wurden in den Jahren zwischen 1946 bis 1973 gebaut. Ein Fünftel der Rohre haben ihre Lebensdauer bereits erreicht, 15 Prozent aller Leitungen sind mehr als 50 Jahre alt.

Allein das Kanal-Netz umfasst in der Stadt Salzburg fast 400 Kilometer. Erhaltungskosten pro Jahr: Zirka drei Millionen Euro.

Max Grill, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Raheem Sterling
ManCity-Star: „Medien befeuern Rassismus!“
Fußball International
„Error 404“
Nachgetreten! Dortmund erfindet Schalke-Logo neu
Fußball International
Spender gesucht
Plasma rettet Leben!
Gesund & Fit
20 Euro abgeknöpft
Junge Asylwerber überfallen Teenager auf Bahnhof
Oberösterreich
Betrogen, verlassen
Diese Stars erlebten in Schwangerschaft die Hölle
Video Stars & Society
Rapids Rasen-Problem
„Sonst kann ich gleich in er Landesliga spielen“
Fußball National
Bekannte Sponsoren
25-Milliarden-Angebot: FIFA entscheidet im März
Fußball International
3:1 nach Verlängerung
River Plate gewinnt Krimi um Copa Libertadores!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.