Fr, 22. Juni 2018

Dramatisches Video

22.09.2017 05:56

Hier schießt US-Kampfjet feindlichen Jagdbomber ab

Der Abschuss eines Kampfflugzeugs der syrischen Streitkräfte durch die US-Luftwaffe ließ im vergangenen Juni die Wogen hochgehen: Während Washington den Abschuss des Jagdbombers russischer Bauart damit begründete, dass die Maschine zuvor von den USA unterstützte Truppen angegriffen habe, verurteilte Moskau den Vorfall als "Akt der Aggression". Ein am Donnerstag auf YouTube veröffentlichtes Video zeigt jetzt erstmals den Abschuss des Kampfjets.

Der syrische Jagdbomber vom Typ Suchoi Su-22 war Mitte Juni bei Gefechten um Rakka - die mittlerweile größtenteils befreite Hochburg der Terrormiliz Islamischer Staat - in Nordsyrien getroffen worden.

Nach Darstellung der US-Streitkräfte hatte das Kampfflugzeug von den USA unterstützte Rebellen bombardiert. Die syrische Armee bestritt hingegen Angriffe auf die Rebellen. Stattdessen habe der Kampfjet Stellungen des IS attackiert.

Russland verurteilte den Abschuss des syrischen Kampfjets als "Akt der Aggression". Die USA verletzten damit zum wiederholten Mal in Syrien das Völkerrecht, hieß es damals in Moskau. Den Abschuss betrachtete man als eine Provokation gegen Russland. Moskau unterstützt in Syrien die Führung von Präsident Bashar al-Assad.

Ein unter anderem auf YouTube veröffentlichtes Video zeigt nun den Abschuss der syrischen Maschine. Den Treffer landete der Pilot einer F/A-18E Super Hornet, der mit der Jagdstaffel VFA-87, auch "Golden Warriors" genannt, in dem Gebiet im Einsatz war.

Die mit den Kameras von zwei weiteren an dem Einsatz beteiligten US-Kampfjets gemachten Aufnahmen zeigen, wie der syrische Jagdbomber von einer AIM-120 AMRAAM, einer radargelenkten Luft-Luft-Lenkwaffe mittlerer bis hoher Reichweite, vom Himmel geholt wird.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.