Mi, 19. September 2018

"Krone"-Ombudsfrau

29.09.2017 15:33

Ärger über Statistik-Befragung

Für eine statistische Erhebung einem Mitarbeiter der Statistik Austria umfassend Auskunft erteilen: Das sollte die betagte Mutter einer Leserin aus Niederösterreich bei ihr zu Hause machen. Was die 78-jährige Frau nicht wollte. Doch laut Gesetz ist sie dazu verpflichtet!

Die Mikrozensus-Erhebung ist eine statistische Befragung, bei der Daten zu Erwerbstätigkeit und Wohnen erhoben werden. Auch die 78-jährige Mutter von Ingrid I. wurde dafür ausgewählt. "Meine Mutter will keine fremde Person in ihre Wohnung lassen. Wenn sie sich aber weigert, an der Befragung teilzunehmen, riskiert sie eine Verwaltungsstrafe", wandte sich die Niederösterreicherin verärgert an die Ombudsfrau.

Laut Statistik Austria ist man zu Auskunft und Mitwirkung an der Mikrozensus-Erhebung gesetzlich verpflichtet. Wird ein Besuch zu Hause abgelehnt, könne man auch im Gebäude der Statistik Austria befragt werden. Oder eine volljährige Person nennen, die stellvertretend Auskunft gibt. Die Erstbefragung könne in Ausnahmefällen übrigens auch telefonisch stattfinden.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.