Mi, 15. August 2018

In Lienz

20.09.2017 10:55

Wilderer: Schüsse und ein verletzter Rehbock

In Osttirol sind die Wilderer los! Seit einiger Zeit nehmen Jäger im Bereich Oberlienz-Oberdrum vermehrt Schüsse wahr. Zuletzt wurde ein verletztes Tier aufgefunden. Die Untersuchung des Projektils, von dem es getroffen worden ist, soll nun Aufschluss über die Täter geben. Der verletzte Bock musste erlöst werden.

Die Jäger in Oberlienz haben die Schüsse im Bereich der Ranach-Alm wahrgenommen. Ein Polizeibeamter aus Lienz: "Es sind nur Schüsse gewesen; man hat nie jemanden gesehen. Anhand des Geräusches lässt sich schwer sagen, welche Waffe benutzt worden ist. Ich habe aber das Projektil für eine kriminaltechnische Untersuchung eingeschickt. Wer weiß; vielleicht hilft es bei der Aufklärung."

Jäger fanden Beweise für Wilderei
Zuletzt fanden Jäger sogar Beweise dafür, dass offenbar jemand illegal Abschüsse tätigt: "Es wurde ein Rehbock aufgefunden, der am Lauf verletzt gewesen ist. Das Tier musste durch einen Jäger von seinen Leiden erlöst werden." In Osttirol hatte es zuletzt vor etwa zwei Jahren Vorfälle mit Wilderern gegeben.

Die Polizeiinspektion Lienz ersucht, verdächtige Wahrnehmungen unter der Telefonnummer 059133/ 7230 zu melden.

Serina Babka, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).