14.12.2006 12:26 |

Tödlicher Sturz

38-jähriger Glaser stürzt 18 Meter in die Tiefe

Am frühen Mittwochabend sind im zweiten Wiener Gemeindebezirk Glaserarbeiten in luftiger Höhe einem Arbeiter zum Verhängnis geworden. Der 38-jährige Mann stürzte 18 Meter tief in das Innere des Rohbaus – und überlebte den Sturz nicht.

Verglasungsarbeiten in großer Höhe – da ist höchste Vorsicht geboten. Ob es an der Vorsicht mangelte oder eine andere Ursache den tragischen Unfall auslöste, ist nicht bekannt. Arbeitskollegen fanden Christian K. am Boden liegend, nachdem er aus 18 Metern Höhe abgestürzt war.

Längere Reanimationsversuch blieben ohne Erfolg, der Mann verstarb an der Unfallstelle. Die Polizei ordnete eine Obduktion an.

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol