Mi, 19. September 2018

Alarm geschlagen

19.09.2017 08:51

Feuer auf Bauernhof: Mädchen retteten 100 Tiere

Zwei aufgeweckte Mädchen sind die Heldinnen des Tages. Denn die beiden jungen Kärntnerinnen haben am Wochenende einen Brand entdeckt, sofort Alarm geschlagen und damit Schlimmeres verhindert. Wie teils berichtet, hatten Flammen einen Stall bei St. Veit vernichtet; alle 100 Rinder konnten gerettet werden.

Das Feuer in Obermühlbach war gegen 18.40 Uhr ausgebrochen. Zu dieser Zeit hatten Franziska, die Nichte des Landwirts, und ihre Freundin Olivia draußen gespielt. Die beiden Zehnjährigen bemerkten den Rauch und sind gleich zu Olivias Mutter gelaufen, die auf dem Hof wohnt. Verena Hunger: "Die Mädels haben ganz aufgeregt erzählt, was sie gesehen haben, und wir haben dann die Einsatzkräfte alarmiert."

Brandursache unklar, Tiere gerettet
150 Florianis rückten rasch an. Landwirt Rolf Wölbitsch konnte mit seiner Familie 100 Tiere aus dem Stall retten. Die Brandursache ist noch ungeklärt; Ermittlungen laufen. Auch die Höhe des Schadens ist derzeit noch unbekannt.

Serina Babka, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.