Wieder verliebt

"Teenager werden Mütter": Großes Liebes-Comeback

Jungmutter Melanie (22) ist aus der TV-Sendung "Teenager werden Mütter" bekannt. Ihre kleine Prinzessin Chayenne (4) und sie sorgten im Netz immer wieder für süße Bilder, aber vor allem auch für Diskussionen rund um den Kindesvater Andi (26). Nun haben die beiden endlich wieder zueinander gefunden und feiern ihr Liebes-Comeback öffentlich auf Facebook. City4U sprach mit der Jungmutter:

# Wieder vereint

Das Traumpaar der TV-Sendung "Teenager werden Mütter" Meli und Andi sind wieder vereint. Nach einigen Turbulenzen und einer Trennung haben die beiden nun vor einiger Zeit wieder zueinander gefunden und verkündeten ihre frischen Gefühle nun in Facebook.

# Geheimnis gelüftet

Zwar machte Meli auf ihrer Facebook-Seite bis vor kurzem ein Geheimnis daraus, wer der Glückliche an ihrer Seite nun ist, doch bei ihren Fans ist die Freude groß. Das Traumpaar ist wieder vereint und zeigt sich glücklich auf Social Media.

# Wahre Liebe rostet nicht

Über 5 Jahren sind die beiden nun ein paar und waren in der Zeit einmal für drei Wochen und nun für längere Zeit getrennt. "Chayenne freut sich total, dass Papa wieder hier ist", verkündet die Jungmutter auf Facebook und über Tausend User freuen sich mit ihr.

"Im Grunde bin ich mit Andi zusammen, seit ich 17 war. Er war mein erster Mann und wir haben jetzt große Pläne! Wir wollen gemeinsam ein Haus kaufen und heiraten!", verrät Meli im Gespräch mit City4U.

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr