Mi, 20. Juni 2018

Crash im Video:

18.09.2017 17:38

Heftig! Superbike-Pilot schockt mit Feuerunfall

Dramatische Szenen beim Superbike-Wochenende in Portimao (Portugal). Als Tom Sykes im Training übel zu Sturz kam, hielten alle Zuschauer den Atem an. Unfassbar, aber wahr: Der Brite kam bei dem wilden Unfall einigermaßen glimpflich davon. Den Crash sehen Sie oben im Video!

Sykes verlor am Kurvenausgang die Kontrolle über seine Kawasaki, die ins Pendeln geraten war. Der Superbike-Pilot hatte keine Chance mehr, die Maschine unter Kontrolle zu bringen und wurde von ihr abgeworfen. Anschließend schlitterte Sykes neben seinem "Feuer-Motorrad" über den Asphalt.

Streckenposten kamen den Briten, der verletzt am Boden liegen blieb, zu Hilfe und löschten die Maschine nach dem Unfall.

"Eigenartiger Sturz"
Sykes wurde direkt danach zur Untersuchung ins Medical Center an der Strecke gebracht. Die Diagnose: Bruch und Luxation des kleinen Fingers an der linken Hand. Der Superbike-Pilot hatte somit Glück im Unglück. "Es war ein kleiner Fehler, der zu einem großen Crash geführt hat. Es war ein eigenartiger Sturz", so Sykes nach seinem Unfall, der für viel Aufsehen sorgte.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.