Mo, 18. Juni 2018

Ab sofort!

19.09.2017 13:01

Neuer Roller-Verleih via App in Wien gestartet

Heute wurde ein neues e-Moped - Sharing System offiziell in Wien gelauncht, die ersten Roller seit wenigen Stunden verfügbar. Eine Anmietung funktioniert ganz einfach via App.

Nachdem vor kurzem das Investment gesichert wurde, folgte mit dem heutigen Tag der offizielle Launch von goUrban in Wien: "Wir freuen uns riesig. Seit über einem Jahr haben wir auf diesen Tag hingearbeitet. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir mit unserem e-Moped - Sharing Angebot Wien eine moderne & umweltfreundliche Verkehrsalternative anbieten.", so Michael Lenz, Gründer von goUrban.

Die e-Mopeds sind einfach per Android oder iOS App anmietbar. Die ersten Roller sind seit heute verfügbar und schon Ende September wird die Flotte auf fünzig Roller ausgebaut sein. Die Verrechnung erfolgt hierbei minutenweise. Pro Minute werden 0,21 € verrechnet, jedoch höchstens 20,00 € täglich. Michael Lenz dazu: "Uns ist es wichtig, eine flexible & günstige Alternative anzubieten. Deswegen haben wir uns für ein geringes Tageslimit entschieden, um auch Ausflüge für unsere KundInnen zu ermöglichen."

Geschäftsgebiet: Bezirke 1 - 9 und 18
Das Geschäftsgebiet befindet sich zur Zeit in den Bezirken 1-9 & 18, mit ausgewählten Spots außerhalb des Gürtels wie z.B. das Schloss Schönbrunn, das Krapfenwaldbad oder die Donauinsel. Innerhalb dieses Gebiets können die Roller jederzeit angemietet und abgestellt werden. Die für die e-Mopeds benötigten Akkus werden vom goUrban-Team ständig mobil ausgetauscht.

Umweltfreundliche Alternative
"In Städten kommt es zu immer mehr Staus und starken Belastungen für die Umwelt. Zudem werden private Kraftfahrzeuge in Großstädten selten effizient genutzt, was zu unnötig hohen Kosten führt", führt Gründer Jonathan Gleixner aus. goUrban will diesen Problemen mit einem neuen Ansatz entgegen treten, der sowohl platzsparend, als auch umweltfreundlich ist: e-Mopeds.

Neben dem Aspekt des Umweltschutzes ist auch die Zeitersparnis im Gegensatz zum Autoverkehr, bemerkenswert. Parkplatzsuche gehört mit goUrban der Vergangenheit an. Der Plan von goUrban ist es, die Flotte stärker auszubauen und damit dann auch schrittweise das Geschäftsgebiet zu erweitern.

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

 City4U
City4U

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.