Do, 21. Juni 2018

Pleite bei Admira

18.09.2017 08:36

Sturms Kreissl: Harakiri sorgt für Schmerzen

Unmittelbar nach dem Schlusspfiff in der Südstadt biss sich Günter Kreissl auf die Lippen, anstatt in der Emotion was Falsches zu sagen. (Oben im Video sehen Sie die Highlights des Spiels!)

Gestern nahm Sturms Sportchef zum 1:2 Stellung:

  • "Wir haben nach der Pause nicht genug investiert, um den Sack zuzumachen. Die letzte Leidenschaft hat mir dabei großteils gefehlt!"
  • "Es darf nicht sein, dass in Minute 92 acht von elf Spielern offensiv denken und die Abwehr mit einem Fehlpass derart offen ist!"
  • "Wir sind nicht perfekt, müssen noch viel lernen und arbeiten. Gegen Admira haben wir das schmerzhaft erfahren müssen, als wir im Finish Harakiri gespielt haben!"
  • "Ich fordere jetzt nichts ein, aber unser Ziel muss es sein, in den nächsten Spielen - im Cup gegen Anif sowie danach in der Meisterschaft gegen Altach und St. Pölten - mehr als 100 Prozent zu geben. Wir müssen uns jene Punkte, die wir zuletzt liegengelassen haben, zurückholen!"
  • Burghard Enzinger, Kronen Zeitung

    krone Sport
    krone Sport

    Das könnte Sie auch interessieren

    Kommentar schreiben

    Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
    Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

    Kommentar schreiben
    500 Zeichen frei
    Kommentare
    324

    User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

    Newsletter

    Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.