Fr, 22. Juni 2018

Nur 4.424 Besucher

17.09.2017 22:01

Toni Pfeffer: "Verstehe Pfiffe der Austria-Fans!"

Nur magere 4.424 Zuschauer bei Austrias 5:1 (alle Highlights im Video oben) über St. Pölten, gar nur 2.200 Fans bei Mattersburgs 1:2 gegen Red Bull Salzburg, 2.890 sahen die Admira gegen Sturm siegen, 3.657 verfolgten das 0:0 des WAC gegen LASK. Der Hit: 5.631 Besucher bei Altach - Rapid. Im Schnitt lockte diese Runde also nur magere 3.760 Fans in die Bundesliga-Stadion. Und bei Austrias Sieg gab es sogar Pfiffe gegen die eigene Mannschaft. Was Experte und Austria-Legende Toni Pfeffer verstehen konnte.

5:1 gewonnen, aber den Fans hat es nicht immer gefallen! Zumindest wenn man nach den Pfiffen geht, die man phasenweise im Happel-Oval vernehmen konnte. Zu gemächlich lief für den Geschmack einiger Fans der Spielaufbau bei den Violetten. Hier geht es zum Matchbericht.

Was Austria-Legende Toni Pfeffer im SKY-Studio verstehen konnte: "Der Gegner war schon dezimiert und die Austria schiebt den Ball in aller Ruhe langsam hinten herum. Die Fans der Wiener Austria sind sehr geduldige Fans, irgendwann ist das Häferl voll, wenn man sieht wie die Austria spielt. Und ich kann diese Pfiffe verstehen. Das Spiel ist zwar in der Liga erfolgreich, aber nicht schön anzusehen."

Austria-Trainer Thorsten Fink: "Die richtigen Fans pfeifen nicht. Man muss in solchen Situationen das Tempo rausnehmen, den Gegner kommen lassen, geduldig sein."

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.