Fr, 22. Juni 2018

Gegen Dortmund

17.09.2017 19:52

Köln mit 0:5! Angezählter Stöger stürmt auf Rasen

Dortmund hat in deutschen Fußball-Bundesliga mit einem 5:0-Heimsieg gegen Schlusslicht Köln die Führung übernommen. Die Kölner von Trainer Peter Stöger, der wütend auf den Rasen stürmte, sind ohne Punkt Letzter, womit es für den Österreicher (oben im Video) schön langsam düster wird. Zumal man auch in der Europa League gegen Arsenal mit 1:3 unterlegen war. Vielleicht wird er früher für den Teamchefposten frei, als ihm lieb ist.

Maximilian Philipp (2., 69.) und Pierre-Emerick Aubameyang (59./Handelfmeter, 60.) mit je zwei Toren und Sokratis (45.+2) sorgten für den Kantersieg der Borussia. Der zweite Treffer von Sokratis und der Elfmeter von Aubameyang wurden erst nach Videobeweis gegeben.

Und Köln? 1:12 Tore in der Liga, null Punkte nach vier Spielen - da rumort es! Der Sokratis-Treffer war wohl (trotz Videobeweis!) irregulär. Deswegen stürmte Stöger auch nach dem Pausenpfiff auf den Rasen, um dem Schiri seine Meinung zu sagen. Nach dem Spiel hat Köln sogar Protest eingelegt und fordert eine Neuaustragung.

Bald Österreichs Teamchef?
Wenn es so weiter läuft für den FC Köln könnte Peter Stöger früher für Österreichs Teamchefposition frei sein, als ihm lieb ist.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.