Di, 25. September 2018

Vor Nachtlokal in OÖ

17.09.2017 12:52

29-Jähriger stürzt bei Rauferei in Auslagenfenster

Eine gefährliche Rauferei haben sich am Sonntagmorgen ein 29-Jähriger und ein 22-Jähriger im oberösterreichischen Gmunden geliefert. Der ältere der beiden Männer stürzte während des Handgemenges durch die Auslagenscheibe eines Geschäftes und verletzte sich dabei schwer. Nach der Versorgung durch den Notarzt brachte ihn die Rettung in das UKH Linz.

Der 29-jährige Arbeiter aus Kirchham war mit dem Beschäftigungslosen aus Gmunden zuvor in einem Nachtlokal in der Kirchengasse in Streit geraten. Der Wirt setzte die beiden in Folge vor die Tür.

Tiefe Schnittwunden
Draußen eskalierte die Situation dann, wobei die Männer auch handgreiflich wurden. Bei der Rauferei stürzte der 29-Jährige schließlich durch die Glasscheibe des Auslagenfensters. Durch herabfallende Glasscherben des zerborstenen Fensters erlitt der 29-Jährige am Körper tiefe Schnittwunden.

Nach der Versorgung des blutenden Patienten, kümmerte sich die Freiwillige Feuerwehr Gmunden um die Verriegelung der Auslage sowie um die Reinigungarbeiten vor dem Geschäft.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.