Di, 19. Juni 2018

Genehmigung da

14.09.2017 16:55

Motel One: Baubeginn in Linz rückt näher

Hinter vorgehaltener Hand wurde zuletzt immer öfter an der Umsetzung des Motel-One-Projekts in Linz gezweifelt. Nun unterstrich Ursula Scheller-Müller, Mitgründerin der Hotelgruppe, im Gespräch mit der "Krone", dass die Landeshauptstadt weiter auf der To-Do-Liste steht. Sie verriet: "Die Baugenehmigung liegt vor."

Der Oberbank-Schriftzug am Gebäude am Linzer Hauptplatz ist längst abmontiert, seither wartet man gespannt auf den Beginn der Bauarbeiten und mehr Details rund um das Motel One, das hier einziehen soll.

"Baugenehmigung liegt vor"
Zuletzt wurden aber immer mehr Zweifel an der Realisierung des Projekts laut. Bei einem Wien-Besuch stellte Motel-One-Mitbegründerin Ursula Scheller-Müller aber klar, dass der Start für den Umbau in greifbare Nähe gerückt ist. "Die Baugenehmigung liegt vor", so die Marketing- und Design-Chefin der Gruppe, die bislang selbst einmal in Linz war.


Kombi vielversprechend
Bereits fix: Im Gebäude in der oberösterreichischen Landeshauptstadt werden rund 100 Zimmer Platz finden. Obwohl die Zimmergrößen aufgrund der vorhandenen Strukturen nicht ganz so einheitlich sind wie in anderen Häusern, ist das Linz-Projekt kein Unikat. "Wir haben schon mehrere Bestandsgebäude bezogen, zum Beispiel in Edinburgh, Essen oder Manchester", sagt Scheller-Müller.

Vier Häuser in Wien, zwei in Salzburg
Motel One hat in Österreich derzeit sechs Häuser, vier in Wien und zwei in Salzburg. Alle werden von der Gruppe geführt, die Immobilie mietet man jeweils langfristig auf 20 bis 25 Jahre. In Linz sei der Mix aus gutem Businessumfeld und dem Freizeit-Angebot samt vielen Veranstaltungen eine vielversprechende Kombi.


Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.