Di, 23. Oktober 2018

Auch AUA betroffen

13.09.2017 11:42

150 Krankmeldungen: Totales Chaos bei Air Berlin

Das Chaos rund um Air Berlin scheint kein Ende zu nehmen: Bereits am Dienstag hatte die insolvente Fluggesellschaft aufgrund zahlreicher Krankmeldungen rund 100 der geplanten 750 Flüge absagen müssen, am Mittwoch kommen vermutlich Dutzende weitere dazu. Die Streichungen wirkten sich auch auf die österreichische Lufthansa-Tochter Austrian Airlines aus. Diese hat derzeit fünf Air-Berlin-Flugzeuge samt Besatzung geleast und musste einige Flüge streichen. Immerhin: Fluggäste von AUA und Niki am Wiener Airport sind am Mittwoch nicht von den "Turbulenzen" betroffen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).