Mo, 16. Juli 2018

Neue Crossstrecken

12.09.2017 15:52

Reiteralm wird Heimat der wilden Skifahrer

Die Sportler kämpfen oft Schulter an Schulter, wilde Stürze gehören ebenso dazu wie extrem knappe Zieleinläufe: Skicross ist spektakulär und mittlerweile eine olympische Sportart. Auf der Reiteralm entstehen nun erstmals zwei permanente Strecken. Die eine kann von allen Skifahrern und Snowboardern genutzt werden, die andere dient Spitzensportlern als Trainings- und Rennpiste.

Auf der Reiteralm sind einige Bagger aufgefahren, sie arbeiten auf Hochtouren am neuen Crosspark. "Es handelt sich um eine völlige Neuerschließung. Der Publikumsgast verliert keinen Zentimeter an Piste", sagt Daniel Berchthaller, der Geschäftsführer der Reiteralm Bergbahnen, die das Projekt gemeinsam mit der Familie Unterkofler umsetzen.

Die Parcours mit vielen Kurven und Sprüngen werden direkt in das Gelände gearbeitet, es muss nicht wie sonst üblich Schnee zusammengeschoben werden. Der Start befindet sich jeweils in der Nähe der Bergstation des Preunegg-Jets. Die Publikumsstrecke ist etwa 750 Meter lang, hier darf man nur einzeln auf die Piste. Die Trainingsstrecke ist länger, breiter und schwieriger, hier könnten bis zu vier Athleten um den Sieg kämpfen.

Weitere Großinvestition steht bevor
Berchthaller: "Wir wollen mit dem Start in die neue Wintersaison fertig sein." Die Crossstrecken, deren Errichtung (inklusive der Beschneiungsanlagen) etwa eine dreiviertel Million Euro kostet, sind dann den ganzen Winter in Betrieb. Im Sommer dienen sie als Mountainbikestrecken.

Auf der Reiteralm plant man übrigens schon eine weitere Großinvestition: In den nächsten zwei bis drei Jahren wird der fast 50 Jahre alte Sessellift in Pichl erneuert.

Jakob Traby, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.