Mi, 17. Oktober 2018

"Stareffekt"

12.09.2017 13:29

Prinz George löste Hype um grüne Linsen aus

Der kleine Prinz George hat in Großbritannien unwissentlich einen Hype um grüne Linsen aus Frankreich ausgelöst. Seitdem das britische Boulevardblatt "Daily Mail" berichtete, in der Kantine von Georges neuer Schule würden die bekannten Linsen aus dem zentralfranzösischen Puy-en-Velay serviert, ist die Nachfrage nach der Hülsenfrucht im Königreich sprunghaft angestiegen.

"Wir haben seit dem Artikel eine große Nachfrage von unseren Kunden in Großbritannien, unter anderem von Restaurants", berichtete der Chef des Linsenproduzenten Sabarot, Antoine Wassner. "Die Großhändler bekommen sehr viele Anrufe." 

"Stareffekt, sobald sich ein VIP mit Produkt zeigt"
"Das ist der Stareffekt, sobald sich ein VIP mit einem Produkt zeigt", sagte Wassner amüsiert. Für die Produzenten, für die Großbritannien bereits der zweitwichtigste Markt nach Frankreich sei, sei diese kostenlose Werbung höchst willkommen. "Und ein 'Buzz' um eine Hülsenfrucht, die reich an pflanzlichen Eiweißen ist, und ein kleiner vierjähriger Prinz, das ist politisch sehr korrekt."

Die Linsen aus der Region um den in der Auvergne gelegenen Wallfahrtsort Puy-en-Velay gelten als besonders fein. Seit fast zehn Jahren werden sie durch ein Siegel als regionales Produkt geschützt.

Kleiner Prinz George eingeschult
Prinz George hatte vergangene Woche seinen ersten Schultag an der privaten Vorschule Thomas's Battersea in einem ruhigen Wohnviertel in Südlondon. Das Schuljahr kostet dort umgerechnet rund 19.200 Euro - und der Koch ist Franzose.

 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach 0:2 in Dänemark
Teamchef Foda: „Wir hatten keine Zielstrebigkeit“
Fußball International
2:6 gegen Zürich Lions
Vienna Capitals in Champions Hockey League out!
Eishockey
Klare Niederlage
Das war nichts! Österreich in Dänemark chancenlos
Fußball International
1:2 beim Weltmeister
Deutschland verliert auch in Paris! Jogi, was nun?
Fußball International
Neymar & Co. siegen
Später Erfolg! Brasilien ringt Argentinien nieder
Fußball International
Spiele manipuliert?
Betrugs-Skandal in Belgien: U-Haft verlängert!
Fußball International
Gruppenplatz 2 fixiert
ÖFB-U21 wahrt EM-Chance mit irrem 3:2 gegen Russen
Fußball International
Neuer Strafenkatalog
Bundesliga setzt gegen „böse Fans“ auf Punktabzüge
Fußball National
Brisanter #brennpunkt
Innenminister Kickl im Talk mit Katia Wagner
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.