Do, 21. Juni 2018

Freibadsaison vorbei

12.09.2017 05:00

Kein Rekord, aber positiver Badeschluss

Zufriedene Gesichter quer durch’s Land: Die Freibadesaison ist vielerorts zu Ende gegangen. Der heiße Sommer hat zwar keine Rekorde gebracht, dennoch jubeln die Betreiber über viel mehr Gäste, als 2016. Ein Plus verzeichnen die Oasen in Wels, Mondsee oder Altmünster.

Das Rekordjahr bei den Freibädern bleibt 2015! Doch auch heuer kletterten die Eintrittszahlen bei vielen Oasen weit über jene aus den Vorjahren. Am vergangenen Sonntag war bei den meisten Freibade-Anlagen im Land jedenfalls Saisonende und Zeit, abzurechnen.

Welldorado mit fast 70.000 Gästen
Das Welldorado-Freibad in Wels haben exakt 69.755 Badegäste besucht. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es "nur" 61.040, im Jahr 2014 waren es nochmal um 16.644 weniger. Der unumstrittene Rekord wurde mit 91.068 Gästen im heißen Sommer 2015 verzeichnet.

Mehr Eintritte auch in Linz und Altmünster
Dass es heuer vor allem an den Wochenenden oft regnete, hat die Bilanz aber noch leicht getrübt. Das bedauert neben Johann Spießberger, der seit 27 Jahren das Solarbad in Altmünster leitet, auch Thomas Lettner von den Linz-AG-Freibädern. Trotzdem sind beide zufrieden. "Bei uns kamen heuer rund 24.000 Badegäste. Das sind um fast 5000 mehr als im Vorjahr", freut sich etwa Spießberger. Die Linz AG verzeichnet bei ihren vier Freibadeanlagen heuer rund 342.000 Gäste, das ist ein Plus von 54.500.

Mondseer Bad bleibt noch offen
Glücklich ist auch Alexandra Ebner über die Bilanz im Alpenseebad Mondsee - wo noch knapp zwei Wochen offen bleibt: "Es war bisher ein tolles Jahr mit 76.200 Gästen." Im Freibad der Steyrer Stadtbetriebe gingen knapp 40.000 Gäste baden, das sind um 6000 mehr als 2017.

Simone Waldl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.