Sa, 20. Oktober 2018

Lenker überrollt

10.09.2017 17:29

Horror-Unfall auf Autobahn

Sekundenschlaf hat auf der Innkreisautobahn bei Ried einen Horror-Unfall ausgelöst. Ein mit fünf Bulgaren besetztes Auto überschlug sich, der Lenker (33) wurde herausgeschleudert und blieb auf der Überholspur liegen. Ein nachkommender Deutscher (24) überfuhr den am Boden liegenden Mann - der Bulgare starb.

Sonntag vor halb sechs Uhr wurden die vier im Ford Galaxy schlafenden Bulgaren im Alter von 23 bis 38 Jahren aus ihren Träumen gerissen - der Wagen überschlug sich mehrmals, flog  gegen die Böschung. Der Lenker (33) und ein Mitfahrer wurden hinausgeschleudert, wobei der Lenker auf der Autobahn liegen blieb, das zweite Opfer lag schwer verletzt auf der Böschung.
Der nachfahrende Lenker (24) eines Opel Vectra hatte vom Unfall nichts mitbekommen.

Lenker von Pkw überfahren
Als er im Lichtkegel die Person liegen sah, machte es einen Rumpler und der Opel flog auf die Böschung. Der Deutsche und sein Beifahrer erlitten einen Schock, sahen auf der A 8 den überfahrenden Bulgaren liegen und entdeckten erst dann das Unfallwrack und die anderen Bulgaren. Das Rote Kreuz brachte die vier Männer ins Spital, zwei konnten nach ambulanter Behandlung wieder gehen, zwei sind noch im Spital.

Zweiter Unfall wegen Sekundenschlaf
Zeitgleich passierte auf der A 8 in Haag/H. ein weiterer Sekundenschlaf-Unfall: Ein Rumäne (44) war eingeschlafen, der Wagen schleuderte gegen eine Betonsperre. Der Mann und seine Beifahrer wurden verletzt.

Markus Schütz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.