Do, 20. September 2018

Faszinierende Bilder

08.09.2017 10:44

ISS-Crew filmt Hurrikan "Irma" aus dem All

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat jetzt ein Video veröffentlicht, das den Hurrikan "Irma" aus einer Höhe von etwa 400 Kilometern zeigt. Entstanden sind die spektakulären Aufnahmen mithilfe einer Außenkamera an der Internationalen Raumstation ISS. Sie zeigen eindrucksvoll die Ausmaße, die der zerstörerische Wirbelsturm hat, der zurzeit durch die Karibik in Richtung Kuba und Florida fegt.

"Irma" gilt als einer der stärksten jemals im Atlantik registrierten Tropenstürme mit Spitzen-Windgeschwindigkeiten von 290 Kilometern pro Stunde. Er hat in der Karibik ein Schneise der Zerstörung geschlagen und mehrere Menschen in den Tod gerissen. Es wird erwartet, dass der Hurrikan am Wochenende auf das US-Festland trifft, weshalb in Florida bereits erste Evakuierungen angelaufen sind.

Raumstation seit 17 Jahren ständig bemannt
Die rund 450 Tonnen schwere, 110 Meter lange und seit dem Jahr 2000 ständig bemannte ISS umkreist mit einer Geschwindigkeit von etwa 27.700 Stundenkilometern unsere Erde. Zurzeit halten ein Russe, ein Amerikaner und ein Italiener auf der ISS die Stellung. Am 13. September sollen zwei US-Astronauten und ein russischer Kosmonaut als Verstärkung eintreffen.

ISS von Erde aus mit freiem Auge sichtbar
Mit etwas Glück ist der Außenposten der Menschheit im All dank seiner großen reflektierenden Sonnensegel - wolkenfreier Himmel vorausgesetzt - sogar mit bloßem Auge von der Erde aus sichtbar, wenn er auf seinem Orbit von der Sonne angestrahlt wird.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.