Wiesen Zeit

Alien-Look: Skurrile Flechtfrisuren im Trend

Unter dem Motto "Tradition trifft Moderne" wird auch in den Wiener Friseursalons von BUNDY BUNDY der klassische Wiesn-Look neu interpretiert. Extravagant sollen die Frisuren wirken und das tun sie definitiv, denn teilweise sind diese schon ein wenig gewagt. City4U zeigt euch die neuen Trends:

Flechtfrisuren: einfach, dreifach oder fünffach?

Vom simplen 3-fach Zopf, Fischgrätenzopf bis hin zu einem 5-fach geflochtenen Meisterwerk kreiert der heimische Friseur BUNDY BUNDY exklusive Looks für die Wiesn. Bei den Kreationen ist es wichtig, einen harmonischen Gesamteindruck zu erzielen. Dieser ist abhängig vom Trägerinnentyp, der Haarbeschaffenheit und der Stilrichtung des Outfits, ob traditionell, stylish oder "cross over".

"Klassische Flechtfrisuren sind angesagter denn je! Egal ob auf dem Red Carpet oder im Bierzelt Flechtkunstwerke sind wahre Eyecatcher", so BUNDY BUNDY creative director Gerhard Kopfer. Der Friseur lässt sich von der Tradition inspirieren, interpretiert diese aber immer neu und mit einem besonderen Twist.

#Wiesn Klassiker

Am Hinterkopf wurde hier das Haar zu einem Schwanz zusammengenommen, 5 bis 7 Zöpfe daraus geflochten, leicht auseinandergezogen und auf einem Steckpolster schön drapiert. Als perfekte Umrahmung dieser Frisur bieten sich die angesagten Flower Crowns in farblicher Abstimmung mit dem spritzigen Dirndl perfekt an.

# Fischgrätenzopf neu interpretiert

Bei dieser zeitlos-romantischen Frisur wird von einem Seitenscheitel ausgehend auf der breiten Seite ein Fischgrätenzopf geflochten, bis zum Nacken gehend immer wieder eine Strähne dazu genommen. Um einen plastischen Eindruck zu verstärken, werden einzelne Strähnen leicht herausgezogen und mit Haarspray fixiert, der gesamte Zopf nach innen geschlagen und mit Haarpins gut fixiert.

# Verspielt, jugendlicher Schneckenzopf

Ein schneckenförmiger Zopf am Hinterkopf, ausgehend von einer kreisrunden Abteilung, vermittelt ein ganz anderes Frisurengefühl, speziell mit einem Blumenband, welches der Schnecke folgt.

# Trendiger Style für den extravaganten Wiesn Look

Am Oberkopf wurde ein außenliegender französischer Zopf geflochten Seitenpartien frei gelassen und partienweise mit dem Glätteisen und Haarspray Strähnen geformt und über den Zopf kunstvoll drapiert. Ein echter Hingucker im Bierzelt oder auf der Wiesn.

# Opulenter Barock cross-over Stil

Ein Wiesn Hairlook bei dem man unterschiedliche Strähnen nicht flechtet sondern knotet und dann fest steckt. Ein Puderspray für die Haare sorgt hier für die nötige Griffigkeit, um die gewünschte Wellen- Lockenstruktur zu erzielen. Eine Wiesn Frisur mit dem bestimmten WOW-Effekt.

Was meint ihr dazu? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr