Shine like a star!

Glitzer-Zunge: Der neueste Beauty-Trend im Web

Glitzer ist grundsätzlich bereits seit mehreren Jahren im Trend. Ob in den Haaren, Bärten, auf den Augenlidern oder als Highlight im ganzen Gesicht: Kaum eine Frau hat es nicht schon mal funkeln lassen. Nun scheint ein neues Must-have geboren: Die Glitzer-Zunge!

Wie bei den meisten Social-Media-Trends ist es auch hier schwer zu ermitteln wer den Trend ins Leben gerufen hat, oftmals wird jedoch die australische Make-Up-Artistin Jacinta Vukovic als Erfinderin genannt.

Dabei finden sich schon lange vor ihrem Post einige Bilder von Glitzer-Zungen im Web.


Insgesamt gibt es auf Instagram unter dem Hashtag #glittertongue bereits mehr als 150 Einträge.
Klar scheint: Bei dem neuesten Trend handelt es sich definitiv nicht um ein Alltagstaugliches Make-up, sondern eher um das neueste Must-have etwa bei professionellen Foto-Shootings.
City4U warnt: So schön die Glitzer-Zunge auch aussehen mag, so gefährlich ist sie jedoch. Große Mengen an verschlucktem Glitzer können nämlich zu Verdauungsbeschwerden führen.

Was meint ihr dazu? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr