Di, 11. Dezember 2018

Horner begeistert

04.09.2017 10:25

Lob für Ricciardo: "Einer der Besten im Überholen"

Die Schlagzeilen haben zwar dem strahlenden Sieger Lewis Hamilton gehört, doch die Leistung von Daniel Ricciardo beim Formel-1-Rennen in Monza (Highlights oben im Video) hat sich ebenfalls reichlich Lorbeeren verdient. Zwölf Kollegen ließ der Red-Bull-Pilot bei seinem Ritt durch das Feld auf Platz vier am Sonntag hinter sich. "Ich denke, er ist im Überholen einer der Besten da draußen", lobte Teamchef Christian Horner.

"Sein Urteilsvermögen darüber, wann er spät bremsen kann, ist ziemlich phänomenal", sprach Horner aus, was viele seiner Kollegen und Formel-1-Experten denken. Am deutlichsten sichtbar wurde diese Qualität in der 41. Runde, als Ricciardo in der ersten Schikane mit einer waghalsigen Aktion an Kimi Räikkönen vorbeizog, um den vierten Platz zu übernehmen.

"Es war mir bewusst, dass das Manöver umso schwieriger sein würde, je weiter du dich der Spitze näherst, weil sie normalerweise schneller fahren und der Geschwindigkeitsunterschied nicht so groß ist", erklärte Ricciardo, der wie in Silverstone zum "Driver of the Day" gewählt wurde. Am Ende sei es trotzdem egal gewesen, wer sich ihm in den Weg stellen würde. "Ich hätte es bei jedem gemacht, um ehrlich zu sein", meinte der Australier, der vom 16. Startplatz ins Rennen gegangen war.

Attacke auf Vettel
Nach dem Überholvorgang sahen Ricciardo und die Red-Bull-Strategen sogar die Chance auf einen Podestplatz. Der Mann aus Perth war deutlich schneller als Sebastian Vettel im Ferrari und holte konstant auf. Letztlich lief ihm aber die Zeit davon - vier Sekunden Vorsprung rettete Vettel ins Ziel.

"Zu einem Zeitpunkt haben wir auf Seb eine Sekunde pro Runde aufgeholt. Mit diesem Tempo hätten wir ihn in der letzten Runde gehabt, aber ich denke, er war dann in der Lage, ein bisschen schneller zu fahren, und ich habe jeden Flecken meiner Reifen abgenutzt", sagte Ricciardo, der sich in der Schlussphase auch noch die schnellste Rennrunde holte. Unter dem Strich blieb eine positive Bilanz. "Es hat definitiv Spaß gemacht, und ich habe einige wirklich gute Überholmanöver gehabt", resümierte Ricciardo.

Ricciardo bleibt vor Räikkönen
Der vierte Platz verschaffte ihm auch einen weiteren Vorteil im engen Zweikampf mit Räikkönen um Platz vier in der WM-Gesamtwertung. Mit nunmehr 144 Punkten blieb Ricciardo vor dem Finnen, der bei 138 Zählern hält. Seine Konstanz ist vergleichsweise beeindruckend: Von 13 Rennen beendete Ricciardo sechs auf dem Podest, in Baku schnappte er sich dank glücklicher Umstände den Sieg. Schlechter als Fünfter war der Australier nie.

Zudem stehen seine drei Ausfälle im krassen Gegensatz zu seinem Teamkollegen Max Verstappen, der Pleiten, Pech und Pannen nicht abschütteln kann. In Monza verhinderte ein früher Boxenstopp wegen eines zerfetzten Reifens einen Spitzenplatz. Der in dieser Saison bereits sechsmal nicht im Ziel angekommene Niederländer musste sich mit dem zehnten Rang begnügen.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
09.12.
10.12.
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
2:1
FK Austria Wien
TSV Hartberg
2:2
Wacker Innsbruck
SK Rapid Wien
0:0
SK Sturm Graz
Deutschland - Bundesliga
1. FSV Mainz 05
1:1
Hannover 96
Borussia M'gladbach
3:0
VfB Stuttgart
England - Premier League
Newcastle United
1:2
Wolverhampton Wanderers
Spanien - LaLiga
SD Eibar
4:4
UD Levante
SD Huesca
0:1
Real Madrid
Real Sociedad
1:2
Real Valladolid
Real Betis Balompie
2:0
Rayo Vallecano
Italien - Serie A
US Sassuolo
3:3
ACF Fiorentina
FC Empoli
2:1
FC Bologna
Parma Calcio 1913 S.r.l.
1:1
AC Chievo Verona
Udinese Calcio
1:3
Atalanta Bergamo
FC Genua
1:1
Spal 2013
AC Mailand
0:0
FC Turin
Frankreich - Ligue 1
Racing Straßburg
2:2
SM Caen
OSC Lille
1:1
Stade de Reims
AS Saint Etienne
:
Olympique Marseille
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
1:3
Malatya Bld Spor
Bursaspor
0:2
Antalyaspor
Akhisar Bld Spor
3:0
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:0
Boavista FC
FC Moreirense
0:1
CD Santa Clara
Vitoria Guimaraes
3:2
Rio Ave FC
Sporting CP
4:1
CD das Aves
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
3:1
Heracles Almelo
VVV Venlo
0:0
FC Groningen
FC Emmen
1:4
Feyenoord Rotterdam
NAC Breda
2:1
Vitesse Arnhem
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
0:3
Royal Antwerpen FC
RSC Anderlecht
1:1
Royal Charleroi SC
KAA Gent
2:0
AS Eupen
Griechenland - Super League
AO Xanthi FC
1:1
Olympiakos Piräus
OFI Kreta FC
3:1
Panathinaikos Athen
Atromitos Athens
4:2
Aris Thessaloniki FC
FC PAOK Thessaloniki
2:1
AE Larissa FC
Russland - Premier League
FC Dinamo Moskau
4:0
FC Ural Jekaterinburg
FC Krasnodar
1:1
FC Ufa
FC Zenit St Petersburg
1:2
FC Rubin Kazan
Ukraine - Premier League
FC Olimpik Donezk
1:1
SFC Desna Tschernihiw
FC Olexandrija
1:2
FC Lemberg
England - Premier League
FC Everton
2:2
FC Watford
Spanien - LaLiga
Athletic Bilbao
1:0
FC Girona
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
0:1
Basaksehir FK
Kasimpasa
0:3
Kayserispor
Portugal - Primeira Liga
CD Feirense
1:1
CS Maritimo Madeira
Griechenland - Super League
Panaitolikos
2:1
GS Apollon Smyrnis
Panionios Athen
1:1
Apo Levadeiakos FC
Russland - Premier League
Republican FC Akhmat Grozny
2:0
FC Arsenal Tula
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
20.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.