Sa, 23. Juni 2018

CONCACAF-Quali

02.09.2017 12:02

Mexiko löst WM-Ticket, USA müssen zittern

Mexiko nimmt auch an der WM 2018 in Russland teil. "El Tri" löste am Freitag im Aztekenstadion von Mexiko-Stadt mit einem 1:0-Sieg gegen Panama schon drei Runden vor Abschluss der nord- und mittelamerikanischen Qualifikation das WM-Ticket. Das Siegestor erzielte der kurz zuvor eingewechselte Hirving Lozano von PSV Eindhoven in der 53. Minute per Kopf.

Die Mexikaner qualifizierten sich zum siebten Mal hintereinander erfolgreich für eine WM-Endrunde. Fünf von 32 Teilnehmern der WM in Russland stehen damit fest. Vor Mexiko hatten sich bereits Brasilien, der Iran und Japan ihr Ticket gesichert. Gastgeber Russland ist fix qualifiziert.

USA müssen zittern
Während Mexiko jubelte, begann in den USA das große Zittern. Die US-Amerikaner haben sich zuletzt achtmal in Folge für die WM qualifiziert. Nach einer 0:2-Heimniederlage in Harrison in New Jersey gegen Costa Rica ist die Teilnahme in Russland aber alles andere als gesichert. Die USA liegen mit acht Punkten derzeit deutlich hinter Mexiko (17) und Costa Rica (14) auf Rang drei. Nur knapp dahinter lauern Honduras mit ebenfalls acht Zählern und Panama mit deren sieben.

In Nord- und Mittelamerika (CONCACAF-Zone) qualifizieren sich nur drei Teams fix für die WM. Der Vierte muss ins Play-off gegen den Fünften der Asien-Quali. Die US-Amerikaner, bei denen ÖFB-Rekordteamspieler Andreas Herzog bis November 2016 als Teamchef-Assistent tätig war, treffen in ihren drei abschließenden Quali-Spielen auswärts auf Honduras, zu Hause auf Panama und auswärts auf Trinidad und Tobago.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.