Fr, 20. Juli 2018

Heute gegen Wales

02.09.2017 13:08

ÖFB: Mit einer Speerspitze den "Bock" umstoßen

Erst 90 Minuten vor dem Anpfiff muss Marcel Koller das Geheimnis lüften, welche Elf er aufs Feld schickt, mit welcher Taktik er Wales überraschen, "biegen" will. Spannend bei Rot-Weiß-Rot vor allem die Frage, wie der Teamchef die Kreativ- und Offensiv-Abteilung löst. Der Aufstellungs-Poker ist eröffnet.

Sicher ist, dass es im siebten Spiel dieser Qualifikation die sechste Aufstellung gibt, nicht jene Elf beginnt, die Koller im Juni beim 1:1 in Irland aufgeboten hatte. Junuzovic, Lazaro und Burgstaller fehlen verletzungsbedingt, dafür sind Arnautovic, Ilsanker, Sabitzer und Janko wieder dabei.

Der große Unterschied zu Dublin: Damals ruhten Österreichs Hoffnungen auf 40 Volltreffern (Burgstaller hatte letzte Saison für Nürnberg und Schalke 23 Tore erzielt, Harnik für Hannover 17), diesmal herrscht bei Österreichs Offensive noch Ladehemmung. Von den Kandidaten für die Startelf hat außer Martin Harnik (Goldtor bei Hannovers Bundesliga-Auftaktsieg in Mainz, zwei Tore im Cup) und Marcel Sabitzer (zwei Tore im Cup) bis jetzt keiner getroffen: weder Marc Janko, noch Michael Gregoritsch, Marko Arnautovic, David Alaba und Florian Kainz.

Harnik oder Sabitzer - einer der beiden wird wohl ganz vorne als "Speerspitze" beginnen, für Harnik nicht ganz neu: "Ich spiel ja jetzt bei Hannover auch ganz vorne, wenngleich nicht alleine." Wichtiger für den 30-Jährigen: "Unsere letzten Leistungen waren nicht so schlecht wie die Ergebnisse, diesmal wollen wir den Bock umstoßen!"

Koller ("wir spielen auf Sieg") zeigte den Spielern zur Motivation Video-Ausschnitte von den Quali-Heimspielen der Waliser gegen Georgien (1:1) und Serbien (1:1), alle sahen, dass man in Cardiff zu Chancen kommt. Die muss man heute nutzen!

Peter Klöbl, Kronen Zeitung (aus Cardiff)

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.