So, 23. September 2018

Wollten zusteigen

01.09.2017 07:25

Übergang blockiert: Brüderpaar stoppt S-Bahn-Zug

Eine gehörige Portion Glück und Unverfrorenheit haben zwei Brüder in Oberösterreich an den Tag gelegt. Sie waren am Donnerstagnachmittag unter dem geschlossen Eisenbahnschranken der Selzthalbahn durchgeklettert, um einen herannahenden Zug mit Handzeichen wie ein Taxi anzuhalten. Sie wollten mit dem Zug nach Linz fahren. Der Lokführer leitete eine Notbremsung ein und konnte ein Unglück verhindern.

Wenige Meter bevor der mit 60 km/h fahrende Zug die Eisenbahnkreuzung erreicht hatte, verließen der 20-Jährige und sein zwei Jahre älterer Bruder den Gleiskörper. Zu einer Berührung mit dem Triebfahrzeug kam es nicht. Die S-Bahn kam rund zehn Meter nach der Eisenbahnkreuzung zum Stillstand. Der Lokführer konnte wenig später die Fahrt wieder aufnehmen.

Erhebungen sind im Laufen
Die Polizei konnte das Brüderpaar an ihrem Heimatbahnhof Neuhofen/Krems (Bez. Linz-Land) ausfindig machen. Beide zeigten sich jedoch uneinsichtig und erstatteten im Gegenzug Anzeige gegen den Lokführer wegen gefährlicher Drohung. Die Erhebungen sind im Laufen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.