08.12.2006 16:56 |

Kondom-Dilemma

Gewöhnliche Kondome sind 90% der Inder zu groß

Nach internationalem Standard hergestellte Kondome sind einer staatlichen Untersuchung zufolge für die Mehrheit der indischen Männer zu groß. Die „Times of India“ zitierte am Freitag aus einer Studie des staatlichen Indischen Rates für Medizinische Forschung, wonach für 90 Prozent der Männer die durchschnittlichen Kondome um bis zu 5,5 Zentimeter zu lang sind.

Ziel der Studie ist aber nicht, den Indern kleine Penisse anzudichten, sondern eine bessere Passgenauigkeit von Kondomen, um die bedrohliche Ausbreitung von HIV und Aids in Indien zu bremsen. In Indien sind 5,7 Millionen Menschen mit HIV infiziert oder an Aids erkrankt - mehr als in jedem anderen Land der Welt. Nach internationalen Maßstäben hat ein Kondom übrigens eine Länge von 15 bis 18 Zentimetern.

Untersuchungen in der indischen Bevölkerung haben ergeben, dass 18 bis 20 Prozent der Kondome beim Geschlechtsverkehr versagten. Neben falscher Anwendung sei etwa ein Abrutschen des Kondoms der Grund, was mit der schlechten Passgenauigkeit zusammenhänge. Für die Studie wurden 1400 Männer im Alter zwischen 18 und 50 Jahren untersucht.

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol