Sa, 21. Juli 2018

Zirbitzkogel

12.10.2017 15:47

Musiker auf dem Gipfel

ZirbitzkogelAlljährlich findet auf dem Zirbitzkogel eine Bergmesse statt. Der Musiker Johann Asprian nahm die "Krone" mit hinauf.

Der "Zirbitz", wie der Zirbitzkogel auch genannt wird, ist mit 2396 Metern der höchste Gipfel der Lavanttaler Alpen - und obwohl in der Steiermark gelegen, der Hausberg der Reichenfelser. "

Seit 1970 findet am letzten Sonntag im August alljährlich eine Bergmesse oben statt", erklärt der leidenschaftliche Musiker Johann Asprian, der gemeinsam mit Herbert Pfannberger sowie Georg Bojer und Hubert Steinkellner das Bläserquartett des Musikvereins Reichenfels bildet. "Ich spielen seit 27 Jahren auf dem Gipfel - und der Herbert sogar von Beginn an", verrät der 67-Jährige der "Krone" beim gemeinsamen Aufstieg.

Von der Waldheimhütte (1614 m), die über den Obdacher Sattel mit dem Auto bequem erreichbar ist, geht es gemütlich in zweieinhalb Stunden hinauf auf den Gipfel, wo auch das Zirbitzkogel-Schutzhaus zu finden ist und bereits Hunderte Bergbegeisterte auf die Reichenfelser Bergmesse warteten.

Ein wunderschöner Aussichtsberg, der für alle leicht erreichbar ist und im Winter auch ein beliebtes Skitourenziel, wie Asprian nebenbei auch erwähnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).