25.08.2017 13:31

Vor Gerichtsurteil

Thailands Ex-Regierungschefin aus Land geflohen

Die frühere thailändische Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra ist am Freitag unmittelbar vor der Urteilsverkündung in einem gegen sie geführten Strafprozess außer Landes geflohen. Zunächst hieß es seitens der Anwälte, dass die 50-Jährige zu krank sei, um vor dem Gericht in Bangkok zu erscheinen. Daraufhin ordnete die Justiz einen Haftbefehl wegen "Fluchtgefahr" an. Yingluck ist wegen schuldhaften Verhaltens im Zusammenhang mit Subventionen angeklagt. Der Politikerin drohen bei einer Verurteilung bis zu zehn Jahre Gefängnis und ein lebenslanges politisches Betätigungsverbot.

Alle anzeigen